Orthopädie   Traumatologie & Rheumatologie

  • Wer wird ergotherapeutisch behandelt?

    Menschen jeden Alters mit angeborenen und erworbenen Störungen des Bewegungsapparates wie z.B.:

    • Arthrose
    • Osteoporose
    • Tumor der Knochen, Muskel oder peripheren Nerven
    • Schulter-Arm Syndrom, Impingementsyndrom, Schultersteife u.a.
    • Fehlbildung z.B. Dysmelie
    • traumatische & degenerative Störung  der Extremitäten und/oder der Wirbelsäule
      (Rückenmarksverletzung)
    • Amputation und Replantation
    • Fraktur
    • Parese des Plexus brachialis und der peripheren Nerven
    • Verletzung von Muskeln und Sehnen
    • Verbrennung
    • posttraumatische Reflexdystrophie
    • entzündliche, degenerative und systemische Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis
    • Querschnittlähmung
  • Inhalte der ergotherapeutischen Behandlung:
  • Ziele der ergotherapeutischen Behandlung: